Was ist der Unterschied zwischen Kieselgur und Kieselerde?

Kieselgur ist nicht dasselbe wie Kieselerde! Da beide Begriffe aber oft verwechselt werden und manchmal auch falsche Produktangaben gemacht werden, möchte ich hier einmal die Unterschiede aufzeigen

Hier die Kurzversion:

Was ist der Unterschied zwischen Kieselgur und Kieselerde? Kieselgur und Kieselerde sind zwei völlig verschiedene Gesteinsarten, die zwar beide zu den Sedimentgesteinen zählen, ansonsten aber nichts miteinander zu tun haben. Auch von der Wirksamkeit und den Anwendungsmöglichkeiten sind sie vollkommen unterschiedlich.

Das Problem ist, dass der Begriff “Kieselerde” sehr unscharf ist und Produkte, die als Kieselerde vermarktet werden oft Kieselgur enthalten, jedoch auch nicht immer. Wenn man Kieselerde kauft dann weiß man also nicht genau, was tatsächlich im Produkt enthalten ist.

Hier die etwas ausführlichere Erklärung zu den Unterschieden zwischen Kieselgur und Kieselerde:

Was ist Kieselgur?

Kieselgur (auch Gesteinsmehl, Diatomeenerde, Bergmehl) ist eine weißliche, pulverförmige Substanz, die hauptsächlich aus den Schalen fossiler Kieselalgen (Diatomeen) besteht. Sterben diese Kieselalgen ab, sinken sie auf den Gewässerboden, wo sie sich zersetzen. Zum Schluss bleibt eine stabile Hülle übrig. Diese Schalen werden in pulverisierter Form als Kieselgur bezeichnet.

Der Hauptbestandteil von Kieselgur ist amorphes (nicht-kristallinem) Siliciumdioxid (SiO2). Der Siliziumgehalt ist auch der Hauptgrund, warum Kieselgur zu gesundheitlichen Zwecken angewendet wird und eine positive Wirkung auf Haut und Haare haben soll.

Genau diese Wirkung wird auch mit Kieselerde in Verbindung gebracht, doch wie schon gesagt ist bei Kieselerde nicht klar, was wirklich drin steckt. Im Idealfall steckt in einem als Kieselerde bezeichneten Produkt tatsächlich Kieselgur, denn dann ist die Wirksamkeit auch wirklich gegeben.

Neben der Anwendung beim Menschen ist Kieselgur aber vor allem auch als Mittel gegen Ungeziefer wie Milben, Bettwanzen oder Flöhe und als Mittel zur gesundheitlichen Anwendung bei Tieren (v.a. Hühner, Pferde, Hunde) beliebt.

Kieselgur kann vor allem im Internet als Pulver oder Kapseln gekauft werden.

Was ist Kieselerde?

Die echte Kieselerde ist ein weißes, feinkörniges Lockersediment, das hauptsächlich aus amorpher, kryptokristalliner Kieselsäure und Kaolinit besteht. Allerdings ist der Begriff recht unscharf und wird für eine Vielzahl an Mineralien und Sedimenten mit einem sehr hohen Kieselsäuregehalt verwendet.

Im Gesundheitsbereich wird Kieselgur oft als Kieselerde bezeichnet. Da Kieselgur einen sehr hohen Siliziumgehalt aufweist und daher gesundheitliche Vorteile besitzt, wird auch Kieselerde für dieser Effekte vermarktet.

Kieselerde wird daher gerne als „Beauty-Wunder“ beworben, da sie brüchigen Nägeln und Haaren vorbeugen und das Bindegewebe stärken soll.

Neben Kapseln oder Pulvern zum Einnehmen ist Kieselerde auch in kosmetischen Produkten enthalten.

Fazit

Kieselerde wird oft mit Kieselgur verwechselt. Im Gesundheitsbereich steckt in Produkten, die als Kieselerde vermarktete werden oft in Wahrheit Kieselgur, die mit ihrem hohen Siliziumgehalt für die beworbenen Beauty-Effekte verantwortlich ist.

Um sicherzugehen sollte man lieber auf Kieselgur-Produkte zurückgreifen, da man hier wirklich davon ausgehen kann, dass auch tatsächlich Kieselgur enthalten ist.

Werbung
GreenPet KiesoVet reine biologische Kieselgur - 4 kg Eimer
GreenPet KiesoVet reine biologische Kieselgur - 4 kg Eimer*
von Görges Naturprodukte GmbH
  • 100% natürlich & biologisch
  • Inkl. Stäubeflasche im Eimer
  • Multifunktionell
Prime  Mehr Infos*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 20. Oktober 2020 um 1:33 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

* = Affiliatelinks/Werbelinks: Wenn Du über diesen Link einkaufst, erhalten wir einen Teil des Verkaufspreises. Dadurch finanzieren wir diese Seite.